#5: Das milchgasbetriebene Raumschiff (Teil 2)

Es war 1.00 Uhr morgens des übernächsten Tages und Velted und Retep hatten lange Zeit auszuschlafen. Es dauerte keine zehn Minuten, bis Enna, Retep und Velted an dem sehr kleinen, dennoch ungewöhnlich langen Haus ankamen. Haus ist eigentlich schon zu viel gesagt, es ähnelte mehr einer Garage, stolze zwanzig bis dreißig Meter lang, also fast wieder ein Tunnel.
Retep zweifelte noch immer, dass sie ein solches Flugzeug steuern könnten. „Es funktioniert genau wie ein Automobil!“, sagte Enna und versuchte damit die beiden noch ein bisschen zu überzeugen. „Das einzige, was anders ist, ist der Höhenversteller, in diesem Modell anstelle der sonnst üblichen Kupplung“
Retep und Velted hatten ihre nötigsten Sachen schon längst in kleine Beutel verpackt und hielten sie bereit, um sie im Kofferraum zu verstauen. Eigentlich sollten die beiden so was gar nicht fliegen, allerdings war kein anderes Team mehr frei, weshalb sie kurzerhand ausgesucht wurden. Einen Trainingsflug hatten die beiden bereits absolviert, allerdings lag dieses Ereignis nun schon drei Jahre zurück.
Enna öffnete die Tür des Gebäudes und sie schaltete das Licht an. Es wurde nur von einer kleinen Lampe direkt neben der Tür ausgestrahlt, man konnte nicht das Ende des Raumes sehen. Von innen wirkte er noch länger, als von außen. Der eigentliche Grund, weshalb sie ihn überhaupt betraten, war das fliegerähnliche Raumschiff, in der Größe von drei Autos hintereinander. Es war in gramel (grau-meliert) angestrichen, eine Bezeichnung für eine Farbe, die besonders in H&M-Katalogen von 2011 Verwendung fand. Genau wie bei Autos, war hinten eine Art Kofferraum, der sich nur mühsam öffnen ließ, und in dem die Wertsachen schnell Platz fanden. „Es wird mit Milchgas betrieben“, sagte Enna. „Ihr bekommt es auf fast jedem zivilisiertem Stern. Im hinteren Teil befindet sich ein Bett. Es ist so vorgesehen, dass immer einer fliegt, während der andere schläft. Falls ihr doch beide müde seid, könnt ihr das Notbett ausfahren. Ich werde mich ab und an während der vier Monate bei euch melden. Das Navigationsgerät ist bereits auf das Ziel eingestellt. Viel Spaß, bei Operation 5“, sagte sie, fast schon lächelnd.
Velted und Retep sahen sich kurz an, schluckten und stiegen ein. Die Sitze waren aus einem Schaumstoff ähnlichem Stoff und waren mit wunderschönen Stickmustern verziert. „Hast du jemals so eine geschmacklose Inneneinrichtung gesehen?“, fragte Retep. „Scheint wohl Ennas Geschmack zu sein“, antwortete er. Sie sah noch einmal von außen durch die Frontscheibe, gab das OK-Zeichen und stellte sich an den Rand des extrem langen Raumes. Velted, der am Steuer saß, dass tatsächlich genau so aussah, wie das eines Autos, drehte den Zündschlüssel um. Der Motor brummte laut auf, summte und wurde dann lautlos. Als Velted das Schiff langsam anfuhr, pfiff der Motor angenehm. Das Schiff wurde lauter und raste in die Dunkelheit des endlos erscheinenden Raumes. Die Tore würden sich bei Näherkommen automatisch öffnen. Sie taten es auch und das Mondlicht schien herein. Zwei Sekunden später befanden sie sich in der Luft. Und sie hätten auch fast einen Baum gerammt, nahmen jedoch nur ein paar Äste mit, da Velted im letzten Augenblick das Schiff noch nach oben zog. Es raste senkrecht in den Himmel und mit Mühe gelang es ihm, das Gefährt in Richtung des Mondes zu lenken. Im Rückspiegel beobachtete Velted, wie die Tore sich wieder schlossen. Operation 5 hatte begonnen.

Abonnieren (RSS)

19. Juni 2011 by eckgefluester
 
 [Story]    Link  (0 Kommentare)   Ihr Kommentar    

420 mal gelesen.













Letzte Beiträge und Kommentare /  Alte Schule  (eckgefluester)  /  #24: Festnahme  (eckgefluester)  /  #23: Das Eigenleben der Schaufel  (eckgefluester)  /  #22: Fraktur  (eckgefluester)  /  #21: Bunte Haare  (eckgefluester)  

Zum Kommentieren bitte einloggen.  Hüten Sie sich vor Erdbeeren! Erdbeerfan23, wir finden dich!

Dieses hübsche Layout basiert eigentlich auf Großbloggbaumeister 2.2, es sieht nur nicht mehr so aus! ;-) Ach übrigens! Dieser Blogroman ist bei Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de registriert. Nur so. Ciao!